Im Herbst startet die 10. Auflage zum „Wissenschaftsbuch des Jahres“

 

Die Fachjury wird bis Anfang November 2016 die Shortlist vorbereiten, danach geht diese wie immer in die Publikumswahl. Kandidaten für die Longlist veröffentlichen wir laufend auf www.facebook.com/wissenschaftsbuch

 

Rückblick: Die Sieger/innen der abgelaufenen Wahl

 

Am 22. April, dem Vorabend zum Welttag des Buches, war es soweit: Die SiegerautorInnen der „Besten Wissenschaftsbücher 2016“ kamen nach Wien und wurden im Rahmen der „Langen Nacht der Forschung“ am Heldenplatz prämiert.

Wissenschaftsminister Reinhold Mitterlehner und Buchkultur-Herausgeber Michael Schnepf übergaben die Preise an: Jon Mathieu, Wolfgang Fürweger, Alessandra Viola, Karl Sigmund (vertreten durch seine Frau Anna Maria), Stefano Mancuso, Nina Horaczek, Sebastian Wiese (v.l.n.r.). Foto: Martin Lusser

siegerehrung_gesamt

„Wichtig ist die Beziehung der Forschung zur Gesellschaft. Dazu tragen die Wissenschaftsbücher zweifellos bei“, so Dr. Reinhold Mitterlehner, Vizekanzler und Bundesminister für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft. „Besonders eine Veranstaltung wie die Lange Nacht der Forschung zeigt, wie groß das Interesse der Menschen an Wissenschaft tatsächlich ist.“

Publikumspreis: Die Salzburger Psychologin Theresa Kaar hatte bei der Wahl zum Wissenschaftsbuch des Jahres ihr Voting abgegeben und wurde als Gewinnerin des Publikums-Hauptpreises gezogen: Dem exklusiven Wissens-Dinner mit einem Wissenschaftler. Wolfgang Fürweger war Gesprächspartner von Frau Kaar bei diesem besonderen Abendessen. Der „Goldene Hirsch“, das wohl berühmteste Restaurant Salzburgs, bot den würdigen Rahmen.

 

 

Siegerbücher 2016

 

Naturwissenschaft-
und Technik
Sie nannten sich Der Wiener Kreis.
Medizin
und Biologie
Die Intelligenz der Pflanzen
Geistes-/Sozial und Kulturwissenschaft
(Gleichstand - also 2 Sieger)
Als es in Salzburg brannte
Die Alpen

Shortlist

Folgende Sachbücher standen diesmal zur Wahl:


Hochburg des Antisemitismus. Der Niedergang der Universität Wien im 20. Jahrhundert
Hochburg des Antisemitismus. Der Niedergang der Universität Wien im 20. Jahrhundert

Hochburg des Antisemitismus. Der Niedergang der Universität Wien im 20. Jahrhundert

Vieles ist bekannt über den Niedergang der Universität Wien nach dem "Anschluss" 1938. Weitgehend unerforscht waren bislang jedoch der intellektuelle Aderlass und die antisemitische Gewalt, die bereits nach dem ersten Weltkrieg einsetzten und bis lange nach 1945 nachwirkten. Klaus Taschwer liefert anhand neuer Quellen erschreckende Einblicke darüber, wie das universitäre Klima half, dem Nationalsozialismus in Österreich den Weg zu bereiten.

Klaus Taschwer
Czernin
Die synchronisierte Stadt. Öffentliche Uhren und Zeitwahrnehmung. Wien 1850 bis heute
Die synchronisierte Stadt. Öffentliche Uhren und Zeitwahrnehmung. Wien 1850 bis heute

Die synchronisierte Stadt. Öffentliche Uhren und Zeitwahrnehmung. Wien 1850 bis heute

Die neue Wahrnehmung von Zeit veränderte das Leben in den Metropolen. Diesem Umstand widmet Peter Payer, Kurator des Technischen Museums Wien, eine informative Stadt-Uhr-Geschichte. In den 1860er-Jahren, so Payer in seiner erhellenden und umfassenden Spurensuche, rückt die Uhr direkt ins Straßenbild. Sie steigt herab von den Kirchtürmen und wird Bestandteil des Verkehrs. Nunmehr hängen Chronometer auf Augenhöhe. Zusammen mit der Autoampel rationalisieren sie die Stadt und das Leben in ihr. Die Zeit hörte auf, biegsam zu sein, die Tages- und Arbeitsgestaltung wurde uniform und kontrollierbar.

Peter Payer
Holzhausen
Die Alpen. Raum – Kultur – Geschichte
Die Alpen. Raum – Kultur – Geschichte

Die Alpen. Raum – Kultur – Geschichte

Dieses Buch über die Alpen ist anders: mit vielen Fotografien bebildert erzählt es die Geschichte der tiefen Verbundenheit zwischen Mensch und Natur in diesem einzigartigen Kulturraum, von der Besiedelung seit "Ötzi", vom Leben, Arbeiten und Denken in den Bergen und Tälern dieser harten und fordernden Natur.

Jon Mathieu
Reclam
Ausgrenzungen. Brutalität und Komplexität in der globalen Wirtschaft
Ausgrenzungen. Brutalität und Komplexität in der globalen Wirtschaft

Ausgrenzungen. Brutalität und Komplexität in der globalen Wirtschaft

Saskia Sassens harte Kritik an der Wirtschaft des 21. Jahrhunderts liegt ein Gedanke zugrunde: Bei den aktuellen Verwerfungen in der globalisierten Welt handle es sich um Ausgrenzungen. Die Ausgrenzungen aus dem Berufsleben, dem Wohnort oder aus der Biosphäre resultieren in zunehmender Ungleichheit, krassen Einkommensunterschieden, Flucht, Zerstörung von Land oder Wasserknappheit. Erst wenn diese Zusammenhänge begriffen werden, wird eine klare politische Analyse möglich.

Saskia Sassen
S. Fischer
Verbrannte Kindheit. Die vergessenen Kinder der Hexenprozesse um den Zauberer Jackl 1677-1679
Verbrannte Kindheit. Die vergessenen Kinder der Hexenprozesse um den Zauberer Jackl 1677-1679

Verbrannte Kindheit. Die vergessenen Kinder der Hexenprozesse um den Zauberer Jackl 1677-1679

In den Jahren 1677 bis 1679 kam es zu völlig aus den Fugen geratenen Hexenprozessen. Einerseits stilisierte man einen gewissen Jakob Koller zum „Zauberer Jackl“ hoch und macht ihn für allen kriminellen Kleinkram verantwortlich, andererseits baut man ihn als Bandenkopf auf, der ganze Jahrgänge von Jugendlichen verführt haben soll. Fürweger stellt die Dokumentation über ein düsteres Kapitel inneralpiner Pädagogik ganz in den Dienst der  Aufklärung.

Wolfgang Fürweger
Ueberreuter
Die Intelligenz der Pflanzen
Die Intelligenz der Pflanzen

Die Intelligenz der Pflanzen

Leicht verständlich und interessant geschrieben. Was Darwin damals vermutete, scheint sich in den vergangenen Jahrzehnten zu bestätigen: dass auch Pflanzen, trotz ihrer Unbeweglichkeit, über „stupende Fähigkeiten“ verfügen. Stefano Mancuso, Professor an der Universität Florenz, nimmt gar ein Wort in den Mund, das im Zusammenhang mit der Pflanzenwelt immer noch umstritten ist: Intelligenz.

Stefano Mancuso, Alessandra Viola
Antje Kunstmann
Die Herrscher der Welt. Wie Mikroben unser Leben bestimmen
Die Herrscher der Welt. Wie Mikroben unser Leben bestimmen

Die Herrscher der Welt. Wie Mikroben unser Leben bestimmen

Erst in den letzten Jahren erkannten Wissenschaftler die Bedeutung von Mikroben für das Leben auf unserem Planeten und wie eng und vielfältig die Verbindung von Tieren und Pflanzen mit diesen Winzlingen ist. Bernhard Kegel entwirft ein völlig neues Bild von Bakterien und Viren, eines in dem es weniger um Krankheit, sondern viel mehr um Kooperation und Arbeitsteilung geht.

Bernhard Kegel
DuMont
Über guten und schlechten Schlaf
Über guten und schlechten Schlaf

Über guten und schlechten Schlaf

In unserer Leistungsgesellschaft kommt Schlaf oft viel zu kurz. Dabei ist er wichtig für unser Gehirn und unser Immunsystem. Wie stark Schlafmangel uns beeinträchtigt und welche gesundheitlichen Risiken Schlafmangel nach sich zieht, wissen die meisten gar nicht. Schlafexperte Ingo Fietze klärt über wichtige Fakten und Phänomene des Schlafs auf.

Ingo Fietze
Kein & Aber
Schnitt! Die ganze Geschichte der Chirurgie erzählt in 28 Operationen
Schnitt! Die ganze Geschichte der Chirurgie erzählt in 28 Operationen

Schnitt! Die ganze Geschichte der Chirurgie erzählt in 28 Operationen

In 28 Kapiteln, anhand von 28 berühmten Fällen, erzählt der Chirurg Arnold van de Laar die Geschichte seines Fachs. Von den dunklen Anfängen – als noch ohne Betäubung operiert wurde – bis hin zu den heutigen Hightech-OPs wird ein packender Schnitt durch die Historie gezogen.

Arnold van de Laar
Pattloch
Der Marshmallow-Test. Willensstärke, Belohnungsaufschub und die Entwicklung der Persönlichkeit
Der Marshmallow-Test. Willensstärke, Belohnungsaufschub und die Entwicklung der Persönlichkeit

Der Marshmallow-Test. Willensstärke, Belohnungsaufschub und die Entwicklung der Persönlichkeit

Walter Mischel hat auf sehr amüsante Art die Forschungen der letzten 50 Jahre zum Thema Selbstkontrolle und Belohnungsaufschub zusammengefasst. Und ist die Fähigkeit, Belohnungen aufzuschieben, angeboren? Kann man sie anderen Menschen beibringen? Hat sie auch eine Kehrseite?

Walter Mischel
Siedler
Gegen Vorurteile. Wie du dich mit guten Argumenten gegen dumme Behauptungen wehrst
Gegen Vorurteile. Wie du dich mit guten Argumenten gegen dumme Behauptungen wehrst

Gegen Vorurteile. Wie du dich mit guten Argumenten gegen dumme Behauptungen wehrst

Nehmen uns Ausländer die Arbeitsplätze weg? Ist die EU undemokratisch? Ist das Kopftuch ein politisches Symbol? War unter den Nazis doch nicht alles schlecht? Zu diesen Themen hat jeder eine Meinung. Zu diesen Themen haben aber auch Vorurteile Konjunktur. Dieses Handbuch liefert objektive Fakten zu Themen wie Ausländerpolitik, Islam, EU und Nationalsozialismus. Viele praktische Beispiele, zahlreiche Statistiken und aktuelle Studien veranschaulichen die Informationen und machen sie leicht verständlich. Ein Buch für alle, die mitreden und sich und andere mit guten Argumenten gegen unqualifizierte Vorurteile schützen möchten.

Nina Horaczek, Sebastian Wiese
Czernin (ab 14)
Aus eins mach viel! Vom Samenkorn zum Festtagsschmaus
Aus eins mach viel! Vom Samenkorn zum Festtagsschmaus

Aus eins mach viel! Vom Samenkorn zum Festtagsschmaus

Wo kommt unser Essen her? Renate Habinger und Christa Schmoiger laden uns zur Entdeckungsreise ein. Sie zeigen, was Samen sind, welche Arten es gibt, wie wir sie hegen und pflegen können und wie aus Pflanzen köstliche Mahlzeiten werden. Artenpflege, der eigene Garten im Zeitungstöpfchen, antike Mythen, naturnahe Anbaumethoden – für alle ist etwas Spannendes dabei; dazu kommen jede Menge Rätsel, Bastelanleitungen, Pflanztipps, Rezepte und Reime. Spielerisch und aufwendig gestaltet – ein Feuerwerk an Ideen und Anregungen!

Renate Habinger, Christa Schmoiger
G & G (ab 6)
Wir und unsere Geschichte
Wir und unsere Geschichte

Wir und unsere Geschichte

Mit großen und prachtvollen Bilder zu präzisen Texten erzählt Yvan Pommaux unsere Geschichte – auf allen Kontinenten, zu allen Zeiten, in allen Facetten. Es ist die Geschichte der Menschheit, deren Helden wir sind. Denn wir Menschen haben die Welt zu dem gemacht, was sie ist. Wir haben entdeckt und gekämpft, gegründet und unterdrückt, geforscht und gelitten. So ist "Wir und unsere Geschichte" kein Buch der "großen" Namen, denn Könige oder Päpste, Entdecker oder Philosophen kommen keine darin vor. Immer geht es um uns – um Männer, Frauen und Kinder, die ausgehend von Afrika die ganze Welt bevölkert haben. In all seiner Pracht und Präzision wird dieses Buch lange Bestand haben.

Yvan Pommaux, Christophe Ylla-Somers
Moritz (ab 9)
Willi Virus
Willi Virus

Willi Virus

Wenn Willi zuschlägt, bleibt kein Taschentuch trocken. Eigentlich könnte er einem fast leidtun - niemand mag ihn und alle wollen ihn möglichst schnell wieder loswerden. Aber er bringt doch auch eine rinnende, tropfende oder gar verstopfte Nase, tränende Augen und im schlimmsten Fall noch Kopfschmerzen mit sich. Wir dürfen vorstellen: Willi, der Schnupfenvirus. Nach ihrem äußerst erfolgreichen Bilderbuchdebüt "Gerda Gelse. Allgemeine Weisheiten über Stechmücken" legt die Wiener Autorin Heidi Trpak abermals ein geniales Sachbilderbuch vor, in dem sie ein Alltagsphänomen unter die Lupe nimmt. Die Illustrationen stammen von der oberösterreichischen Künstlerin Leonora Leitl.

Heidi Trpak, Leonora Leitl
Tyrolia (ab 5)
Sie nannten sich Der Wiener Kreis. Exaktes Denken am Rand des Untergangs
Sie nannten sich Der Wiener Kreis. Exaktes Denken am Rand des Untergangs

Sie nannten sich Der Wiener Kreis. Exaktes Denken am Rand des Untergangs

Der Wiener Kreis: ein Team von Naturwissenschaftlern, Mathematikern und Philosophen versucht, anknüpfend an Russel und Einstein, die Grundlagen einer wissenschaftlichen Weltauffassung zu legen. Diese spannende Episode radikaler Moderne ist aus dem Geistesleben des 20. Jahrhunderts nicht wegzudenken. Was vom Nationalsozialismus zerstört wurde, trug im angelsächsischen Exil reiche Früchte und ist heute so selbstverständlich wie aktuell. Eine anschauliche und einprägsame Kulturgeschichte des 20. Jahrhunderts.

Karl Sigmund
Springer
Kopernikus. Revolutionär des Himmels
Kopernikus. Revolutionär des Himmels

Kopernikus. Revolutionär des Himmels

Eine elegante Mischung aus Biografie und Wissenschaftsgeschichte: John Freely erzählt vom bewegten Leben des Universalgelehrten, erklärt dessen revolutionäre Erkenntnisse und Theorien und zeichnet gleichzeitig ein Bild der Epoche und des Lebens im „Kopernikanischen Zeitalter“.

John Freely
Klett-Cotta
Evolution, Denken, Kultur. Das soziale Gehirn und die Entstehung des Menschlichen
Evolution, Denken, Kultur. Das soziale Gehirn und die Entstehung des Menschlichen

Evolution, Denken, Kultur. Das soziale Gehirn und die Entstehung des Menschlichen

Mehrjährige interdisziplinäre Forschungen liefern bahnbrechende Einblicke in die Zusammenhänge zwischen Evolution und menschlichem Sozialverhalten. So forderte der Kampf ums Überleben größere soziale Gruppen und Beziehungen über weite Distanzen – und förderte dadurch das Wachstum des Gehirns und die Entwicklung des Geistes. In diesem klar verständlichen Buch dreier renommierter Autoren wird ein Bogen von der Steinzeit bis in unsere digitalen Netzwerke gespannt und gezeigt, dass unsere soziale Welt heute ihre Wurzeln tief in unserer Evolutionsvergangeheit hat.

Clive Gamble, John Gowlett, Robin Dunbar
Springer
Das sechste Sterben. Wie der Mensch Naturgeschichte schreibt
Das sechste Sterben. Wie der Mensch Naturgeschichte schreibt

Das sechste Sterben. Wie der Mensch Naturgeschichte schreibt

Dass der Mensch seinen Lebensraum nicht nur gestaltet, sondern auch verunstaltet, kann man mittlerweile als bekannt voraussetzen; dennoch schlägt Kolbert völlig neue Töne an: Das in Amerika viel beachtete und preisgekrönte Buch ist kein pathetisches Plädoyer, sondern ein spannendes und akribisch recherchiertes Sachbuch, das Recherchearbeit, Reportage und Erzählung vereint.

Elizabeth Kolbert
Suhrkamp
Die geologische Revolution. Wie die Entdeckung der Erdgeschichte unser Denken veränderte
Die geologische Revolution. Wie die Entdeckung der Erdgeschichte unser Denken veränderte

Die geologische Revolution. Wie die Entdeckung der Erdgeschichte unser Denken veränderte

Die Evolutionstheorie und die Entdeckung, dass Gesteine von einer ereignisreichen Erdgeschichte zeugen, führten im 18. und 19. Jahrhundert zu einer Revolution in den Köpfen der Menschen. Der Geologe Gottfried Hofbauer zeigt anschaulich, wie der Verlust des Glaubens an die biblische Schöpfungsgeschichte und an das baldige Ende der Welt das Denken und Lebensgefühl der Menschen nachhaltig veränderte und die Vorstellung einer schier unendlichen Zukunft ermöglichte.

Gottfried Hofbauer
WBG
Walross, Spatz und Beutelteufel. Das große Sammelsurium der Tiere.
Walross, Spatz und Beutelteufel. Das große Sammelsurium der Tiere.

Walross, Spatz und Beutelteufel. Das große Sammelsurium der Tiere.

In diesem Sammelsurium werden Tiere nach eigenwilligen Kriterien angeordnet. Zum Beispiel nach Farbe (die Knallroten oder die Schneeweißen) oder Lebensraum (Bergbewohner), aber auch die Nachtschwärmer, Gladiatoren oder die Schlauen finden in faszinierenden Bildern zusammen. Das macht Spaß und gewährt ganz neue Einblicke.

Adrienne Barman
Aladin (ab 4)