Darwin und Foucault. Genealogie und Geschichte im Zeitalter der Biologie
Darwin und Foucault. Genealogie und Geschichte im Zeitalter der Biologie

Darwin und Foucault. Genealogie und Geschichte im Zeitalter der Biologie

in der Kategorie
Das Buch stellt Charles Darwin und Michel Foucault, beides Denker, die in radikaler Weise mit Traditionen brechen, einander gegenüber. Unter ihrem genealogischen Blick zeigt sich, dass die Vorstellung von einer stabilen Ordnung der Natur sinnlos ist. Beide stehen für eine Spielart des historischen Denkens, die die bequemen, stabilen Gewissheiten des Biologismus einerseits und des Kulturalismus andererseits unterminiert. Es entspinnt sich ein spannender Dialog zwischen zwei herausragenden Theoretikern.
Philipp Sarasin 
Suhrkamp
zurück