Das lachende Gehirn. Wie Lachen, Heiterkeit und Humor entstehen.
Das lachende Gehirn. Wie Lachen, Heiterkeit und Humor entstehen.

Das lachende Gehirn. Wie Lachen, Heiterkeit und Humor entstehen.

in der Kategorie
Wer uns Menschen evolutionär, psychologisch und biologisch verstehen will, kommt an zwei Fragen nicht vorbei: Warum lachen und lächeln wir? Warum haben wir Humor? Im Vergleich zu anderen Spezies fällt auf: Lächeln und Lachen gehören zum Menschen wie das Atmen. Reiner W. Heckl, Neurologe und Psychiater, wandelt auf verschiedenen wissenschaftlichen Pfaden, um Lachen, Lächeln und Humor in unserem Gehirn zu ergründen. Er trifft dabei auf eine erstaunliche Vielfalt des Phänomens und erkennt: Lachen ist nicht nur Ausdruck von Heiterkeit und Freude. Wir können spöttisch, ja sogar höhnisch lächeln und lachen, liebevoll und herzlich, verschämt oder triumphierend. Wie kommt es zu diesen merkwürdigen Phänomenen des Lächelns und Lachens? Welche Funktionen erfüllen sie nach innen, im Gehirn, und nach außen, im zwischenmenschlichen Miteinander? Dr. Reiner W. Heckl ist langjähriger Chefarzt des Neurologischen Klinikums Karlsbad nahe Karlsruhe. Er ist Arzt für Neurologie und Psychiatrie und betreibt ein Institut für neurologisch-psychiatrische Begutachtung.
Heckl, Reiner W.
Schattauer
zurück