Die Grenzen der Sprache. An den Rändern des Schweigens
Die Grenzen der Sprache. An den Rändern des Schweigens

Die Grenzen der Sprache. An den Rändern des Schweigens

Wo sind die Grenzen der Sprache und was liegt dahinter? Anna Mitgutsch beschreibt die Versuche der Dichter, über den Rand des Denkbaren hinaus zu gelangen. Sie spannt dabei einen großen Bogen von Gilgamesch bis ins 20. Jahrhundert, dem die Idee des Horizonts zwar abhanden gekommen ist nicht aber die Sehnsucht danach. Von Emily Dickinson über Jorge Luis Borges zu Imre Kertész eröffnen sich spannende Grenzgänge und machen Lust Literatur.

Anna Mitgutsch
Residenz
zurück