Die Grenzen des Kapitalismus. Wie wir am Wachstum scheitern
Die Grenzen des Kapitalismus. Wie wir am Wachstum scheitern

Die Grenzen des Kapitalismus. Wie wir am Wachstum scheitern

Von den verschiedenen Krisen ist heute ständig zu lesen und inwieweit sie das Wirtschaftswachstum hemmen. Die drei Autoren, ein Ökologe, ein Biologe und ein Ökonom und Umwelttechniker bieten einen ganz anderen Ansatz: Die Krise kommt durch das Wachstum. Dieser Kreislauf müsste unterbrochen und das Wachstum gestoppt werden. Sie plädieren für eine solidarische Ökonomie wozu als Baustein etwa das arbeitslose Grundeinkommen zählt.
Andreas Exner, Christian Lauk, Konstantin Kulterer
Ueberreuter
zurück