Die neue Ordnung auf dem alten Kontinent
Die neue Ordnung auf dem alten Kontinent

Die neue Ordnung auf dem alten Kontinent

Als 1989 die Mauer fiel, begann in Europa ein Großexperiment kontinentalen Ausmaßes. Die Zeit der Privatisierung und Liberalisierung der ehemaligen Staaten des "Ostblocks" begann. Philipp Ther war vor Ort, als die Menschen damals in Prag auf die Straße gingen, später lebte er mehrere Jahre in Tschechien, Polen und der Ukraine. Er schreibt über die Reformen in den ehemals sozialistischen Ländern bis hin zur aktuellen Misere in den südeuropäischen Ländern. Und er untersucht die wandelnden Ökonomien und politischen Strukturen der Ostblockstaaten, ihr Verhältnis zum Westen, die Migration, sowie die Finanzkrise und ihre Folgen. - Autor: Philipp Ther, geboren 1967, ist Professor am Institut für Osteuropäische Geschichte der Universität Wien

Philipp Ther
Suhrkamp
zurück