Verschwörung in Sarajewo
Verschwörung in Sarajewo

Verschwörung in Sarajewo

Sarajevo, 28. Juni 1914: Der serbische Gymnasiast Gavrilo Princip erschießt den österreichischen Thronfolger Franz Ferdinand und dessen Gattin. Was trieb den Todesschützen von Sarajevo an, was radikalisierte ihn und ließ ihn zum Attentäter werden? Im Mittelpunkt stehen Phänomene mit verblüffendem Aktualitätsgehalt: Okkupation, gescheiterte Staaten, Terrorismus. Gregor Mayer zieht Parallelen zwischen der damaligen weltpolitischen Unübersichtlichkeit ihrenn dramatischen Umbrüchen und Modernisierungsängsten und der heutigen Zeit.
- Autor: Reporter und Journalist (profil, Standard, dpa); heute dpa-Sonderkorrespondent, u.a. für den Nahen Osten

Gregor Mayer
Residenz
zurück