Wir Opfer. Warum der Sündenbock unsere Kultur bestimmt
Wir Opfer. Warum der Sündenbock unsere Kultur bestimmt

Wir Opfer. Warum der Sündenbock unsere Kultur bestimmt

Verkehrsopfer, Missbrauchsopfer, Opfer von Diskriminierung, Gewalt und Folter – das Opfer steht im Zentrum unserer angeblich so säkularen Kultur. Dabei wiegt kaum ein Begriff so tonnenschwer und ist dabei gleichzeitig so vertrackt. Kirstin Breitenfellner legt die Wahrnehmung von Opferprozessen in der Öffentlichkeit dar, und analysiert die Interpretation und die Indienstnahme von Opfern für unterschiedlichste Zwecke. Eine ernüchternde Offenlegung unserer Opferversessenheit.
Kirstin Breitenfellner
Diederichs
zurück