Alle Bücher

Hier finden Sie alle nominierten Bücher seit 2008

Lise Meitner, Pionierin des Atomzeitalters
Lise Meitner, Pionierin des Atomzeitalters

Lise Meitner, Pionierin des Atomzeitalters

Sie promovierte 1906 als zweite Frau an der Universität Wien in Physik und etablierte sich in der männerdominierten Wissenschaft. David Rennert, Historiker und Politikwissenschaftler, und die Physikerin und Philosophin Tanja Traxler (Österreichischer Förderungspreis für Wissenschaftspublizistik 2018), zeichnen Lise Meitners Leben vor dem Hintergrund der rasanten Entwicklung der Atomphysik und der großen Katastrophen des 20. Jahrhunderts nach und geben neue Einblicke in die Welt der Wissenschaftlerin.
Rennert, David; Traxler, Tanja
Residenz
Pflanzenrevolution. Wie die Pflanzen unsere Zukunft erfinden
Pflanzenrevolution. Wie die Pflanzen unsere Zukunft erfinden

Pflanzenrevolution. Wie die Pflanzen unsere Zukunft erfinden

Wie eine Pflanze Licht einfängt und Energie nutzt, dient schon heute der Architektur als Inspiration, wie ein Wurzelgeflecht Informationen aufschließt und verarbeitet, macht es zum Modell eines kollektiven Organismus. Biologe und Pflanzenkunde-Professor Stefano Mancuso ist überzeugt, dass es kein besseres Vorbild für ein nachhaltiges Leben und eine demokratische Zukunft gibt als Pflanzen.
Mancuso, Stefano
Kunstmann
Künstliche Intelligenz. Was sie kann und was uns erwartet
Künstliche Intelligenz. Was sie kann und was uns erwartet

Künstliche Intelligenz. Was sie kann und was uns erwartet

Intelligente Computersysteme stellen medizinische Diagnosen und geben Rechtsberatung. Sie managen den Aktienhandel und steuern bald unsere Autos. Sie malen, dichten, dolmetschen und komponieren. Die promovierte Philosophin Manuela Lenzen spürt der Frage nach, ob künstliche Intelligenzen eine Bereicherung oder Bedrohung für die Menschheit sind.
Lenzen, Manuela
C.H. Beck
Achtung Steinschlag! Asteroiden und Meteoriten. Tödliche Gefahr und Wiege des Leben
Achtung Steinschlag! Asteroiden und Meteoriten. Tödliche Gefahr und Wiege des Leben

Achtung Steinschlag! Asteroiden und Meteoriten. Tödliche Gefahr und Wiege des Leben

17.000 Gesteinsbrocken sind bekannt, deren Bahnen an die Erde heranführen. Christian Köberl, Geochemiker und Professor für planetare Geologie, beantwortet gemeinsam mit Wissenschaftsjournalist Alwin Schönberger, woraus Meteoriten bestehen, wie Einschläge vorhergesehen werden können und warum es in den Kratern Erdöl und Diamanten zu finden gibt.
Köberl, Christian; Schönberger, Alwin
Brandstätter
Natur aus den Fugen? Die Verbreitung invasiver Arten. Gefahr & Chance
Natur aus den Fugen? Die Verbreitung invasiver Arten. Gefahr & Chance

Natur aus den Fugen? Die Verbreitung invasiver Arten. Gefahr & Chance

In der Debatte um invasive Pflanzen- und Tierarten sehen die Entwarner den Kampf gegen sie als sinnlose Ressourcenverschwendung, die Alarmisten die heimische Artenvielfalt in größter Gefahr. Umweltwissenschaftler Atlant Bieri beschäftigt sich seit zehn Jahren mit invasiven Arten und erörtert, welche negativen, aber auch positiven Auswirkungen diese auf heimische Pflanzen oder Tiere haben können.
Bieri, Atlant
Orell Füssli
Winzige Gefährten. Wie Mikroben uns eine umfassendere Ansicht vom Leben vermitteln
Winzige Gefährten. Wie Mikroben uns eine umfassendere Ansicht vom Leben vermitteln

Winzige Gefährten. Wie Mikroben uns eine umfassendere Ansicht vom Leben vermitteln

Billionen Mikroorganismen bevölkern unseren Körper und gestalten ihn mit. Sie schützen vor Krankheiten, gehen erstaunliche Symbiosen ein, halten Viren in Schach, nehmen Einfluss auf unsere Emotionen und können sogar unsere genetische Veranlagung verändern. Wissenschaftsjournalist Ed Yong befasst sich mit einer viel zu wenig gewürdigten Spezies.
Yong, Ed
Kunstmann
Factfulness. Wie wir lernen, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist
Factfulness. Wie wir lernen, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist

Factfulness. Wie wir lernen, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist

Unser Gehirn verführt uns oft zu einer dramatisierenden Weltsicht. Der 2017 verstorbene Mediziner und Professor für Internationale Gesundheit leitet hier dazu an, Factfulness zu erreichen – jene offene, neugierige und entspannte Geisteshaltung, in der bei Urteilen und Entscheidungen nur auf solide Fakten geachtet wird.
Rosling, Hans
Ullstein
Was ist der Mensch? Störungen des Gehirns und was sie über die menschliche Natur verraten
Was ist der Mensch? Störungen des Gehirns und was sie über die menschliche Natur verraten

Was ist der Mensch? Störungen des Gehirns und was sie über die menschliche Natur verraten

Psychiater, Neurowissenschaftler und Medizin-Nobelpreisträger Eric Kandel zeigt anhand vieler Beispiele, von Angstzuständen bis zur Schizophrenie, von Sucht bis Bipolarität, wie sehr biologische Prozesse unsere Identität prägen. Gerade die Störungen, Abweichungen und Anomalien machen sichtbar, was den Menschen eigentlich ausmacht.
Kandel, Eric
Siedler
Warum wir sesshaft wurden und uns seither bekriegen, wenn wir nicht gerade an tödlichen Krankheiten sterben
Warum wir sesshaft wurden und uns seither bekriegen, wenn wir nicht gerade an tödlichen Krankheiten sterben

Warum wir sesshaft wurden und uns seither bekriegen, wenn wir nicht gerade an tödlichen Krankheiten sterben

Brenna Hasset ist Bio-Archäologin, beschäftigt sich also mit der Untersuchung menschlicher und tierischer Überreste, um mehr über deren Lebensumstände zu erfahren. In diesem Buch erforscht sie, welche Bedeutung das Sesshaftwerden, das Aufkommen von Viehzucht und Ackerbau, auf die Entwicklung der Menschheit hatte.

Hassett, Brenna
Theiss
Von den Bakterien zu Bach – und zurück. Die Evolution des Geistes
Von den Bakterien zu Bach – und zurück. Die Evolution des Geistes

Von den Bakterien zu Bach – und zurück. Die Evolution des Geistes

Daniel C. Dennett, Ordinarius für Philosophie an der Tufts University in Boston, ist Philosoph und Fürsprecher von Materialismus, Aufklärung und Wissenschaft. In diesem Buch zeigt er, wie die Evolution es geschafft hat, zunächst Einzeller, dann Pflanzen und Tiere sowie schließlich den Geist, die Kultur und das Bewusstsein hervorzubringen.

Dennett, Daniel C.
Suhrkamp
So ein Mist
So ein Mist

So ein Mist

Die Autorin Melanie Laibl und ihre Illustratorin Lilli Richter widmen sich in ihrem Buch dem Abfall in jeglicher Form. Dabei spannt sich der Bogen vom Kreislauf der Natur über Themen wie Lagerung, Trennung, Recycling, Wasser- und Luftverschmutzung bis hin zu all dem Weltraummüll, der sich fortlaufend um die Erde bewegt.
Laibl, Melanie
Tyrolia
Die Welt der Berge
Die Welt der Berge

Die Welt der Berge

Dieter Braun nimmt in diesem ausdrucksstark illustrierten Natur-Sachbuch die Gebirge der Welt unter die Lupe. In kurzen Texten beschreibt er die höchsten und bekanntesten Berge der Erde, ihre tierischen Bewohner und ihre menschlichen Bezwinger. Anschaulich erklärt werden beispielsweise auch das Entstehen von Gletschern, die Aufteilung der Vegetationszonen oder besondere Naturschauspiele.
Braun, Dieter
Knesebeck
Wie siehst du denn aus?
Wie siehst du denn aus?

Wie siehst du denn aus?

Im Stil einer großformatigen naturwissenschaftlichen Enzyklopädie vergangener Zeiten führt dieses Kindersachbuch durch die Welt der Vögel, Insekten, Schmetterlinge, Fische und wirbellosen Tiere. In detailgenauen Illustrationen werden jeweils die kuriosesten der Gattung auf Bildtafeln gezeigt und in kurzen Texten vorgestellt.
Guiraud, Florence
Knesebeck
Wanderungen
Wanderungen

Wanderungen

Der Kaiserpinguin watschelt bis zu 100 Kilometer, um im Polarwinter ins Inland zu gelangen, Schwalben legen sogar bis zu 10 000 Kilometer zurück, um ausreichend Nahrung zu finden, und Elefantenherden machen sich alle Jahre wieder auf den Weg zu neuen Wasserstellen. Ein Reisetagebuch, das von den Wanderungen 20 verschiedener Tiere jeglicher Art und Größe erzählt.
Unwin, Mike
Fischer Sauerländer
Hier sind wir. Anleitung zum Leben auf der Erde
Hier sind wir. Anleitung zum Leben auf der Erde

Hier sind wir. Anleitung zum Leben auf der Erde

Wie erkläre ich einem Kind die Welt? Dass es Berge, Seen und Wüsten gibt? Und dass kein Mensch wie der andere ist, wir aber doch alle die gleichen Bedürfnisse haben? Künstler und Schriftsteller Oliver Jeffers versucht, die Welt in ihrer ganzen Vielfalt mit wenigen Worten und großen eindrücklichen Bildern begreifbar zu machen.
Jeffers, Oliver
NordSüd
Nach dem Krieg sind alle gleich. Eine Geschichte der Ungleichheit
Nach dem Krieg sind alle gleich. Eine Geschichte der Ungleichheit

Nach dem Krieg sind alle gleich. Eine Geschichte der Ungleichheit

Historiker und Altertumswissenschaftler Walter Scheidel von der Stanford University untersucht die Ursachen für soziale Gegensätze über drei Jahrtausende und kommt zu dem Schluss, dass es bisher in der Geschichte keine friedliche Senkung der Ungleichheit gab. Er fordert ein ernsthaftes Angehen der Probleme und provoziert diejenigen, die hohe Erwartungen an neue Einkommens- und Bildungsprogramme schüren.
Scheidel, Walter
Theiss
Rothschild. Glanz und Untergang des Wiener Welthauses
Rothschild. Glanz und Untergang des Wiener Welthauses

Rothschild. Glanz und Untergang des Wiener Welthauses

Das „Welthaus Rothschild“ besaß bis 1914 die größte Bank der Welt. Roman Sandgruber, emeritierter Professor für Wirtschafts- und Sozialgeschichte, zeichnet ein Bild vom Aufstieg der Familie und dem Schicksal ihres österreichischen Zweigs. Er schildert Geschäfte und Transaktionen, Skandale und Dramen
Sandgruber, Roman
Molden
Der Klang der Großstadt. Eine Geschichte des Hörens. Wien 1850 – 1914
Der Klang der Großstadt. Eine Geschichte des Hörens. Wien 1850 – 1914

Der Klang der Großstadt. Eine Geschichte des Hörens. Wien 1850 – 1914

Am Beispiel der Stadt Wien stellt der Historiker Peter Payer erstmals die auditive Kultur einer der wichtigsten europäischen Metropolen der Zeit um 1900 vor. Im Zentrum steht jene historische Periode, in der Wien sich zur modernen Großstadt entwickelte. Die ungeheure Dynamik dieser Zeit veränderte nicht nur das Stadtbild nachhaltig, sie ließ auch einen neuen Hör-Diskurs entstehen. Immer intensiver wandte sich die öffentliche und private Aufmerksamkeit dem Lärm zu.
Payer, Peter
Böhlau
Zeit der Zauberer. Das große Jahrzehnt der Philosophie 1919- 1929
Zeit der Zauberer. Das große Jahrzehnt der Philosophie 1919- 1929

Zeit der Zauberer. Das große Jahrzehnt der Philosophie 1919- 1929

Wolfram Eilenberger, Autor, Zeit-Kolumnist und langjähriger Chefredakteur des Philosophie Magazins, schildert die Jahre zwischen 1919 und 1929, in denen die großen Philosophen Ludwig Wittgenstein, Walter Benjamin, Ernst Cassirer und Martin Heidegger zwischen Wirtschaftskrise, Nachkriegssorgen und aufkommendem Nationalsozialismus Weltbedeutung gewannen.
Eilenberger, Wolfram
Klett-Cotta
Die Geburt der mediterranen Welt. Von den Anfängen bis zum klassischen Zeitalter
Die Geburt der mediterranen Welt. Von den Anfängen bis zum klassischen Zeitalter

Die Geburt der mediterranen Welt. Von den Anfängen bis zum klassischen Zeitalter

Seit der Frühzeit der Menschen hat das Mittelmeer die Welt unserer Vorfahren nachhaltig geprägt. Der Archäologe Cyprian Broodbank, Professor an der Universität of Cambridge, verfolgt die Geschichte dieses Meeres von den Tagen der ersten Begegnung der Hominiden mit dem neuen Lebensraum vor 1,5 Millionen Jahren bis zum Beginn der klassischen Antike.
Broodbank, Cyprian
C.H. Beck